Schauhöhle: Natural Bridge Caverns

Schauhöhle: Natural Bridge Caverns
Standort: New Braunfels, TX, USA
Schauhöhle seit: 1964
Führungsteile: Discovery passage, Hidden passage
Länge Discovery: ca. 1.300,00 Meter
Typ: Naturhöhle, Kalkstein
Raumtemperatur: 20°C
Touristen, Jahr: 400.000,00
Wasser: Unterirdischer Fluss, Überflutung der Höhle möglich
Eigentümer: privat, Wuest Familie

1. Die Bekanntschaft mit Familie Wuest
Das erste Mal haben wir die Wuest Familie, Joye Wuest und Brad Wuest, 2008 auf der ISCA Konferenz in Frankreich kennengelernt. Seit 2008 trafen wir uns regelmäßig, bei unterschiedlichen Schauhöhlen Events weltweit. Im Jahr 2016 kam es zu einer Einladung von Brad Wuest. Cave Lighting wurde eingeladen die Natural Bridge Caverns zu besuchen, Beleuchtungstests dort zu machen und eine Beratung durchzuführen.

2. Testphase und Entscheidung
Im Frühjahr 2016 erfolgte eine erste Besichtigung der Schauhöhle in Texas. Nach mindestens 5 Beleuchtungstests und sehr konstruktiven Diskussionen über die LED Beleuchtung, Farbtemperaturen des Lichtes und technischen Voraussetzungen der neuen Installation, erstellte das Cave Lighting Team ein erstes Konzept für die neue Beleuchtung in der Discovery Passage.
Ein Jahr später, im Frühjahr 2017, kam es zu einem zweiten Besuch in den USA. Dieses Mal haben wir umfangreiche Tests in der Hidden Passage durchgeführt und anschließend ein Konzept für die Beleuchtung der Hidden Passage erstellt. Zwei Jahre später erfolgte eine dritte Einladung und Reise nach Texas. Im März 2019 kam die Entscheidung der Familie Wuest das Projekt, Discovery Passage, sofort anzugehen.

3. Vorbereitung der Ausführung
Die technische Planung des Projektes wurde Anfang April 2019 gestartet, die komplette Projektdokumentation wurde binnen 7 Wochen erstellt und dem Kunden bzw. amerikanischen Fachplanern zur Verfügung gestellt. Parallel zu der Planungsphase hat Cave Lighting mit der Produktion der Beleuchtungsanlage begonnen, die Fertigung war Ende Juni abgeschlossen und die Geräte wurden, Anfang Juli, nach Deutschland geliefert. Von Juli bis Mitte September, verschifften wir alle Teile der Anlage in die USA, sodass wir im Oktober mit der Bauphase beginnen konnten.

4. Bauphase
Am 14.10.2019 starteten wir das Projekt, zusammen mit dem Team von NBC, innerhalb von 6 Monaten war das Projekt zu 95% abgeschlossen, am 02.04.2020 verließen die letzten unserer Mitarbeiter die USA.
Von Cave Lighting waren unter der Leitung von Adrian Kondacs, in den USA, insgesamt 5 Mitarbeiter beteiligt: Vladimir Vashkevich, Tudor Rus, Dan Ciulpan, Tudor Marin und Alejandro Hernaiz Gomes.
In der Schauhöhle wurden etwa 1200 Leuchten installiert. Die fachgerechte Installation erfolgte direkt auf dem Führungsweg, aber auch in anderen Teilen der Höhle wurde, unter Anwendung der Seiltechnik, gearbeitet.
Man versuchte das Bild der Höhle, mit der neuen Beleuchtung, komplett zu verändern. Die alte Anlage war 50 Jahre alt, deshalb sollten die Cave Lighting Experten die richtigen Einbauplätze finden, um die Schönheit der Höhle zu unterstreichen. Damit die Sicherheit der Besichtigung gewehrleistet werden kann, wurde die Sicherheitsbeleuchtung getrennt von der Hauptbeleuchtung installiert. Parallel zu der Sicherheitsbeleuchtung kam die Akzentbeleuchtung, man generierte mit dem neuen Licht herausragende 3D Szenen in der Höhle. Noch vor der Corona Krise durften die ersten Höhlenbesucher die neue Beleuchtung genießen und bestaunen.
Unser Cave Lighting Team arbeitete an dem Projekt zusammen mit dem Team NBC unter der Leitung von Matt Carr und Justin Royce. Das Team der NBC unterstützte uns und war zuständig für das Verlegen von Kabelsystemen, Einbau der Verteilungen in der Höhle und Montagearbeiten jeder Art. Insgesamt arbeiteten in der Höhle bis zu 15 handwerklich begabte Schauhöhlen Spezialisten gleichzeitig.

5. Ergebnis
Es wurden ca. 1300 Meter der Höhlengängen neu beleuchtet. Installiert wurden ca. 1200 LED Leuchten, 40 Kontroller und 4 Elektroverteiler, die neue Anlage ist eine Mischung aus dem technischen und artistischen Licht. Gesteuert wird die Lichtanlage überwiegend über ein DMX-512 Interface, wobei Teile der Anlage über PWM verwaltet werden. Die elektrische Anlage und Teile der Beleuchtung werden über ein LWL Netzwerk gesteuert und überwacht. In mehreren Hallen in der Höhle sind dynamische Szenarios installiert worden, sodass während der Führung unterschiedliche Inhalte, besucherspezifisch, vermittelt werden können. Die Steuerung der einzelnen Schaltstellen ist mit der neuartigen RF ID Aktivierung ausgestattet, das verhindert Missbrauch der Steuerung und erlaubt individuelle Gestaltung der Führung in der Höhle.
Der Kunde ist äußerst zufrieden mit den Ergebnissen.

6. Corona.
Ein Teil der Installation sollte während der Corona-Krise realisiert werden, dies bedeutete erschwerte Bedingungen für beide Teams: NBC und CL. Da aber der Kunde an erster Stelle steht, sind die Cave Lighting Spezialisten bis zuletzt in Texas geblieben und haben die Arbeit dort abgeschlossen.
Sie kamen mit den letzten Flugzeugen zurück nach Europa.