Immer im rechten Licht erscheinen ...
Beleuchtungs- und Effektkonzepte von Cave Lighting

Sanierung der Heimkehle in Uftrungen (Deutschland)

Seit dem 6. August ist das Cave Lighting Team dabei die Beleuchtung der größten deutschen Gips Karsthöhle der Heimkehle, durch neue, innovative, nachhaltigere LED-Anlage, zu ersetzen.

Oliver Heil und Christian Nitulescu sind Vorort. Sie installieren die kalten, und somit weniger Florawachstum fördernde, Scheinwerfer. Diese sorgen nicht nur dafür, dass die Höhle, sondern auch die Tierwelt in ihr, geschützt wird. Das macht die LED Lampen natürlich besonders, da u.a. zahlreiche Fledermäuse, die in der Heimkehle überwintern, dadurch weniger gestört werden. Neben den Lampen stört auch das restliche Equipment die Fledermäuse nicht, da die Lautsprecher und Schaltschränke, zum Beispiel, nicht brummen.

Außerdem wird durch das innovative Lichtdesign eine Darstellung von Dimensionen des Objektes, ohne dieses zu überbeleuchten, erreicht. Durch ein intelligentes Steuerungssystem kann die Beleuchtung nach Bedarf in einzelnen Bereichen an- und wieder ausgeschaltet werden. In der Heimkehle wird dadurch mindestens 90% an Energie eingespart.

Die ganze Ausrüstung, die Leuchten, die Kabel, die Schaltkästen, werden von Cave Lighting hergestellt und geliefert.
Cave Lighting‘s Schaltschränke haben genug Batteriestrom, um zwei Stunden lang zu funktionieren. Sollte also mal der Strom ausfallen, ist ausreichend Zeit da um alle Besucher sicher aus der Höhle zu führen. Sicherheit ist sehr wichtig, weshalb die Wege und auch niedrige Decken extra Beleuchtet werden.

Die Teilinstallation der neuen Anlage soll voraussichtlich Ende September abgeschlossen werden. Darauf geht es dann 2019 weiter und soll schließlich 2020 zum Ende kommen.

Durch das neue System wird die Schauhöhle optisch aufgewertet und bietet den Besuchern etwas Neues, was diese dann hoffentlich dazu animiert wieder zu kommen.

Scroll To Top