Immer im rechten Licht erscheinen ...
Beleuchtungs- und Effektkonzepte von Cave Lighting

Staatlicher Fledermausschutz und Cave Lighting arbeiten Hand in Hand

Nachdem Cave Lighting in der Vergangenheit wichtige Fledermausquartiere, wie die Kalkhöhlen bei Bad Segeberg, die Teufelshöhle bei Steinau an d. Str. oder die Sturmannshöhle im Allgäu mit neuer LED-Beleuchtung im Schauhöhlenbereich ausgerüstet hat, so arbeitet man auch beim neusten Projekt, der Heimkehle im Biosphärenreservat Südharz, eng mit dem staatlichen Fledermausschutz zusammen.

Mit der zukünftig neuen LED-Beleuchtung der Heimkehle (die größte Gipsschauhöhle in Deutschland) steigt nicht nur die Attraktivität für Besucher, sondern es wird auch nachhaltig und entscheidend etwas für den Fledermausschutz unternommen!
Wo einst die alte Beleuchtung jede Ecke der Höhle in zu starkem Licht erschienen ließ, setzen die neuen LED-Strahler nun gekonnt Akzente. Die sensiblen Deckenbereiche und Quartiere der Fledermäuse bleiben dabei im Schatten. Das Licht- und Schattenspiel bringt aber auch die passende Atmosphäre für Besucher.

Mit 2,2 Millionen Euro Fördermittel finanziert allein das Land Sachsen-Anhalt die Sanierung und Umgestaltung der Höhle und des neuen Naturschutz-Informationszentrums. Es handelt sich um eine Naturschutzförderung aus dem europäischen ELER Fonds. Die Höhle ist eines der wichtigsten Fledermausquartiere im Harz.

Bernd Ohlendorf von der Referenzstelle für Fledermausschutz im Biosphärenreservat Südharz ist sich sicher, daß mit der neuen Beleuchtung auch die Fledermäuse sehr zufrieden sein werden. Er möchte die Sanierung so schnell wie möglich voran bringen, nur leider fließt ein Teil des Geldes erst in 2019, so daß  im kommenden Jahr der zweite Bauabschnitt erfolgen kann. Bereits jetzt hat aber auch das Land Thüringen die Gelder bescheidet und damit den Weg für die Sanierung der auf ihrer Seite liegenden Höhlenbereiche freigegeben.  Ohlendorf liegt die Höhle seit Jahren am Herzen, da sie auch ein wichtiges Winterquartier zahlreicher Fledermausarten ist, die allesamt europaweit streng geschützt sind. Tausende Tiere nutzen die Heimkehle als Überwinterungsplatz. Er ist sich sicher: " Wir haben mit der Firma Cave Lighting einen kompetenten Partner in Sachen Naturschutz und LED-Beleuchtung gefunden!".

Projektleiter Oliver Heil und Cristian Nitulуscu installierten zusammen mit einer örtlichen Elektrofirma von August bis Ende September insgesamt ca. 240 LED-Leuchten für die erste Projektphase bis zur Landesgrenze zu Thüringen. Aufgrund des Fledermausschutzes geht es im kommenden Jahr ab April in den zweiten Bauabschnitt.

Die Gipsschauhöhle Heimkehle ist somit ein weiteres positives Beispiel für nachhaltigen Naturschutz und dass sich Ökologie und Ökonomie nicht wiedersprechen müssen, denn mit der neuen LED-Beleuchtung erwartet man eine deutlich höhere Attraktivität und somit auch mehr Besucher.

Oliver Heil & Alexander Chrapko

Scroll To Top